Arbeitsgruppe Wettbewerbsfähige Steuerpolitik im Kanton Zürich (WSKZ)

Der Steuerwettbewerb hat sich in den letzten Jahren laufend weiterentwickelt. Viele der ehemaligen „Hochsteuerkantone“ reduzierten ihre Belastungen. So liegt Zürichs steuerliche Attraktivität für Unternehmen und wohlhabende Personen heute nur im hinteren Mittelfeld.
Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Zürichs Konkurrenzfähigkeit im interkantonalen Steuerwettbewerb zu stärken. Zudem verfolgt sie die Entwicklung der Steuergesetzgebung auf Bundesebene aufmerksam. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten setzt die Arbeitsgruppe auch hier für eine tragbare Abgabenlast ein.

 2017 Postulat im KR für eine Erleichterung bei der Vermögenssteuer für neu gegründete Unternehmen (Start-Ups) / Parlamentarische Initiative zu PK-Kapitalbezug
 2016 Workshop zur Unternehmenssteuerreform III / Argumentarium Erbschaftssteuer-Abstimmung
 2015 Engagement für kundenfreundliche Steuerverwaltung / Besprechung Rolle Zürich bei nationalen Steuerthemen

Mitglieder

  • Dr. Urs Landolf
  • Daniel Bachofen
  • Arthur Bolliger
  • Mark Dangel
  • Patrick Eugster
  • Alex Gantner
  • Stephan Neidhardt
  • Mario Senn
  • Alexander Vögele
  • Martin Wetter
  • Robert Zingg

Aktuell

 

2019: wichtige Entscheidungen!

Im laufenden Jahr stehen entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft an - angefangen bei den kantonalen und eidgenössischen Wahlen über die AHV-Steuervorlage,  die Reform des Aktienrechts und die gefährliche Konzernverantwortungsinitiative bis zum umstrittenen Rahmenabkommen mit der EU.

Die UGW wird diese Geschäfte kritisch begleiten und darüber hinaus weiterhin eigene konstruktive Beiträge in die politische Diskussion einbringen.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen!